Kurzporträt der Sektion Rostock

03. März 1899 Gründung
29 Mitglieder im Sektionslokal Rostocker Hof
1. Vorsitzender Carl Kiesow
1911 173 Mitglieder, Beschluss zum Bau der Rostocker Hütte
damals noch oberhalb der Gletscherzunge des Simonykees
08. August 1912 Feierliche Einweihung der Rostocker Hütte, 13 Betten und 14 Matratzenlager
1. Hüttenwirt: Bergführer Andrä Mariacher ( Initiator des Baus )
1913 –1945 Die Mitgliederzahl entwickelt sich wechselnd unter teils
schwierigsten Bedingungen bis auf max. 421 ( 1929 ).
1945 Auflösung aller Sektionen des Alpenvereins und
Beschlagnahme der Rostocker Hütte, alle Akten gehen verloren
1949 Gründung der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen
Demokratischen Republik, im Osten Deutschlands ist und bleibt eine
Wiedergeburt des Alpenvereins und die Bewirtschaftung einer Berghütte
in Österreich unmöglich, im Westen Deutschlands kann der Alpenverein
Ende der 40er / Anfang der 50er Jahre wieder seine Arbeit aufnehmen
03. April 1955 Neugründung der Sektion Rostock mit Sitz in Marktheidenfeld
u.a. durch ehemalige Mitglieder aus Rostock, 1. Vorsitzender Carl Bremer
1957 – 1966 Die Sektion Essen verliert Ihre Hütte im benachbarten Umbaltal durch eine
Lawine. Es beginnen Verhandlungen der Sektionen und dem Dachverband
in München über den Bau einer neuen Essener Hütte neben
der Rostocker Hütte und über eine Hüttenbetriebsgemeinschaft.
27. August 1966 Eröffnung der Essener Hütte, die durch einen Zwischenbau und Winterraum
mit der Rostocker Hütte untrennbar verbunden ist.
1987 – 1998 sich immer mehr zuspitzende Krise zwischen den Sektionen Essen und
Rostock-Marktheidenfeld, 1992 Ende der Hüttenbetriebsgemeinschaft,
1998 Beschluss zum endgültigen Verkauf der Hütte an die Sektion Essen
1990 Nach der Wende in der DDR wird die Sektion Rostock mit 10 Mitgliedern neu gegründet ( Nr. 165
im Vereinsregister Rostocks ), später wird ein Antrag zur Übernahme der
Rostocker Hütte verworfen, statt dessen wird mit der Sektion Essen eine
Hüttenpatenschaft abgeschlossen. Einige ehemalige Rostocker Mitglieder von vor
1945 schließen sich der neuen Sektion an.
2007 - 2013 Die Sektion Rostock-Marktheidenfeld benennt sich in Sektion
Main-Spessart um. Die Sektion Rostock hat 2007 ca. 100 Mitglieder.
Das Vereinsleben blüht durch viele Veranstaltungen mit dem Schwerpunkt
Klettern auf. Eine kleine Kletterwand in Niex bei Rostock entsteht.
Viele Mitglieder nutzen die Vorteile des DAV für ihre Bergwanderungen.
Inzwischen ist die Zahl der Mitglieder auf über 800 gewachsen.
Die Hüttenpatenschaft mit der Sektion Essen wird zunehmend mit Leben erfüllt!